Gebühren - Tierarztpraxis Xenia Mokrys und Dr. Sabine Gertz 47877 Willich-Anrath

Kehner Straße 86
47877 Willich - Anrath
Tel.: 02156 915758
Tierarztpraxis Mokrys & Dr. Gertz
Direkt zum Seiteninhalt

Gebühren

Gebühreninformation

Zum wichtigen Thema Gebühren:
Die Tierärztlichen Gebühren werden gemäß der gesetzlichen Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) abgerechnet. Sie ist eine bundeseinheitliche Rechtsverordnung, die vom Bundesrat verabschiedet wird und geltendes Recht für den Tierarzt darstellt. Wir erheben den 1,0-fachen Satz der GOT. Im Notdienst (wochentags von 19:00 bis 9:00 Uhr, am Wochenende von Samstag 11:00 Uhr bis Montag 09:00 Uhr und an Feiertagen) wird zu einem erhöhten Gebührensatz (in der Regel zum doppelten Satz) abgerechnet. Die Gebühr enthält 19% Mehrwertsteuer für Dienstleistungen und Medikamente sowie 7% für Futtermittel und Futterzusatzstoffe. Wenn Sie die detaillierten Behandlungsgebühren wissen möchten, lassen Sie sich bitte nach erfolgter Behandlung eine Quittung aushändigen. Auf Wunsch nennen wir Ihnen für Impfungen, Kastrationen, etc. die Gebühr im Voraus und erstellen Ihnen vor Operationen auch gerne einen Kostenvoranschlag.

Zum Thema Röntgenaufnahmen:
Bei uns ist es wie bei Ihrem eigenen Arzt. Wir können Ihnen daher die Röntgenaufnahmen Ihres Tieres nicht ohne Weiteres aushändigen. Das hat folgende Gründe:

Röntgenaufnahmen gehören zu den geschützten Lichtbildwerken und Lichtbildern im weiteren Sinne des Urheberrechtsgesetz und dies bedeutet: Röntgenaufnahmen sind Eigentum des Arztes, der sie anfertigt. Ein Anspruch auf Herausgabe der Röntgenaufnahmen besteht für den Tierhalter daher regelmäßig nicht.

Auch ein Tierarzt muss, gemäß der Berufsordnung, Praxisaufzeichnungen dokumentieren und aufbewahren. Das betrifft auch Röntgenaufnahmen.

Außerdem sind Röntgenaufnahmen Teil der Krankengeschichte Ihres Tieres. Der Tierarzt muss medizinisch verantwortlich handeln und darf Krankenunterlagen, die Ausgangsbasis seines kurativen Handelns ist, nicht aus der Hand geben.

Es gibt nur eine Ausnahme: HD-Röntgenaufnahmen, die Hundezüchter speziell für Zwecke der Zucht auf Grund von Vereinssatzungen anfertigen lassen müssen, werden im Rahmen eines "Werkvertrags" angefertigt. Die Aufnahmen sind zur Dokumentation bei den zuständigen Vereinsstellen bestimmt. In der Regel werden diese Aufnahmen vom Tierarzt direkt zu den verantwortlichen Vereinsstellen geschickt.

Tierarztpraxis Mokrys & Dr. Gertz
V.17
Zurück zum Seiteninhalt